© 2017 HEIDI PFOHL I PHOTOGRAPHY & MEDIA ARTIST

Fait accompli

2009

 

6 Fotografien, gerahmt

je 28 x 35 cm

Fait accompli zeigt die Transformation alltäglicher Orte, durch die sich der Zweck des Ortes grundlegend verändert.


Wird ein Freibad nicht mehr genutzt, bleiben Reststücke zurück, die diesen ehemals belebten Ort zu einem skurrilen Un-Ort werden lassen: Freibäder, die brach liegen, verrotten - bei denen wenig von ihrer hygienischen Sauberkeit und Attraktivität übrig geblieben ist. Die Veränderung des Ortes durch seine Nicht-Nutzung fügt sich in seine Umgebung wie eine nicht umkehrbare Tatsache ein.

 

Fait accompli ist eine serielle Arbeit, die sich über verschiedene Arbeitsansätze erstreckt. Neben den hier dargestellten Bildern eines geschlossenen Freibades, gibt es auch Arbeiten über noch genutzte Freibäder, die nachts im Winter eine ähnlich verwirrende Art der Ästhetik und Verfremdung aufweisen.

IMPRESSUM