© 2017 HEIDI PFOHL I PHOTOGRAPHY & MEDIA ARTIST

100 m/s

2008

 

12 Fotografien, gerahmt

je 18 x 24 cm

100 m/s zeigt ein Experiment mit einer fahrenden Kamera. Im Vorbeifahren wird die zu sehende Umgebung nur beiläufig wahrgenommen. Durch eine streckenlange Bewegung (z. B. 100 m, 200 m oder 300 m) wird zwar alles was sich im Sichtfeld befindet aufgenommen, es wird im Bild jedoch nur als Masse an verschiedenen Graustufen wiedergegeben. Durch diese Reduktion ergibt sich eine neue Sichtweise auf das Wahrgenommene: Die Erkennbarkeit wird in Frage gestellt, da weniger zu sehen ist, als dort gewesen ist. Gleichermaßen entstehen aber durch diese Reduktion völlig neue Landschaften auf dem fotografischen Bild.

IMPRESSUM